Bild mit Unilogo
home uni uni suche suche sitemap sitemap kontakt kontakt
unilogo Universität Stuttgart
Technische Kybernetik
 

Auslandsstudium - Planung

englishicon
Madison - computer aided engineering

In der Regel geht ein Auslandsstudium über ein oder zwei Semester und sollte nach Abschluß der Pflichtfächer im Hauptdiplom, das heißt nach dem Ende des 7. oder 8. Fachsemesters, geplant werden. Die Anerkennung von im Ausland erbrachten Studien- und Prüfungsleistungen ist problemlos, wenn dies mit den fachlich verantwortlichen Hochschullehrern vorher abgesprochen wird. Besonders attraktiv ist die Anfertigung einer Studien- oder Diplomarbeit im Ausland. Die schriftliche Ausarbeitung dieser Arbeiten erfolgt in der Sprache der Gasthochschule, das heißt meist in Englisch oder in Französisch. Für die Anerkennung der Arbeit ist in Stuttgart ein Seminarvortrag zu halten.

Aufgrund der vielfältigen Möglichkeiten für ein Auslandsstudium kann man resümieren, dass jeder, der ein Auslandsstudium machen will, auch einen entsprechenden Platz an einer für ihn geeigneten Universität in dem Land seiner Wünsche bekommt. Erforderlich ist eine frühzeitige Planung des Auslandsstudiums einschließlich der eventuell notwendigen fachlichen und sprachlichen Vorbereitung.

Auch an der Finanzierung sollte heutzutage ein Auslandsstudium nicht scheitern! Bei den von der Universität angebotenen Programmen entfallen die Studiengebühren an den Partnerhochschulen. Die Mehrkosten im Ausland werden meist durch ein Teilstipendium abgedeckt, welches die Mittel ergänzt, die man in Stuttgart ohnehin benötigen würde. Gegebenenfalls kann natürlich auch eine BAföG-Auslandsförderung in Anspruch genommen werden.

Der erste Schritt zum Auslandsstudium besteht darin, sich Gedanken darüber zu machen, wo man gerne hingehen möchte (Europa, USA, ...) und was man dort machen möchte (Vorlesungen, Studien- oder Diplomarbeit, ...). Daran anschließend oder auch parallel ist es ratsam, an einer Gruppenberatung beim Amt für internationale Angelegenheiten der Uni Stuttgart teilzunehmen. Hier werden die ersten Fragen geklärt und das weitere Vorgehen wird klarer. Danach bietet es sich an, eine Einzelberatung beim Amt für internationale Angelegenheiten in Anspruch zu nehmen und mit den Auslandsbeauftragten des passenden Instituts wegen der fachlichen Beratung Kontakt aufzunehmen.

...zurück zum Auslandsstudium