Bild mit Unilogo
home uni uni suche suche sitemap sitemap kontakt kontakt
unilogo Universität Stuttgart
Technische Kybernetik
 

Anwendungsfach - Kognitive Robotik

englishicon
Navigation durch die Anwendungsfächer: vorheriges Anwendungsfach zurück zu den Anwendungsfächern nächstes Anwendungsfach

Kurzbeschreibung

Das Anwendungsfach "Kognitive Robotik" wird inhaltlich geprägt durch die Ausdehnung und Anwendung von Methoden und Techniken der Robotik auf den neuartigen Bereich der technischen Kognition. In diesem Ansatz wird der Begriff der klassischen Kognition, die sich auf die geistigen Fähigkeiten wie das Planen, das Problemlösen, das Wahrnehmen (Bild, Sprache), das Lernen etc. konzentriert, erweitert und berücksichtigt auch den eigenen Körper und seine physische Wechselwirkung mit der Umwelt (technische Kognition). Dies bedeutet, dass ebenso die vielfältigen Prozesse der Sensordatenverarbeitung (Perzeptionsregelung), der Aktionsdurchführung (Aktionsregelung) und deren wechselseitige Interaktionen berücksichtigt werden müssen.

Der erste Kernbereich dieses Anwendungsfaches befasst sich daher mit den Algorithmen und Datenstrukturen des Planens, des Verhandelns (Multiagentensysteme), der kooperativen Entscheidungsfindung und des Überwachens von verschiedenen parallelen Aktionen in einem Roboterteam. Ergänzt werden diese mehr "klassischen" Aspekte der verteilten künstlichen Intelligenz, wie oben bereits erwähnt wurde, durch die Präsentation der Methoden der multisensoriellen Signalverarbeitung, die von der Filterung der Rohdaten bis zur adaptiven und realzeitnahen Situationsinterpretation (z. B. RoboCup) reicht. Ein Schwerpunkt hierbei ist das Bildverstehen. Weiterhin werden Neuronale Netze und Bayes-Netze vorgestellt, wobei Neuronale Netze auch zur sensorgesteuerten Regelung von Aktoren eingesetzt werden.

Das zweite Kerngebiet beschäftigt sich mit der Programmierung und dem Einsatz von Industrierobotern und deren Kombination mit Werkzeugmaschinen in der Fertigung. Diese Industrieroboter-Sicht wird erweitert durch die Beschäftigung mit Servicerobotern (Fachpraktikum), die über einen größeren Basisvorrat von kognitiven Fähigkeiten verfügen müssen, als es bislang von den Industrierobotern verlangt wird.

Vortrag Kognitive Robotik

Weitere Informationen

externer LinkTechkyb-Seiten am Institut für Parallele und Verteilte Systeme

Ansprechpartner

externer LinkProf. Dr. rer. nat. habil. P. Levi

externer LinkInstitut für Parallele und Verteilte Systeme
Universität Stuttgart
Universitätsstraße 38
Zimmer 2.225
70569 Stuttgart

Tel.: (+49 - 711) 7816 387
Fax: (+49 - 711) 7816 250
E-Mail: Paul.Levi@informatik.uni-stuttgart.de